Therapeutisches Bogenschießen

Das therapeutische Bogenschießen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie basiert auf intuitivem Bogenschießen. Dieses traditionelle Schießen ohne Visier und technische Hilfen gehört zu den ältesten Kulturtechniken des Menschen.
Um mit dieser Methode Ziele zu treffen, ist es notwendig, eine Balance zwischen Geist und Körper, zwischen Konzentration und Gelassenheit, zwischen Spannung und Loslassen zu finden. Und genau aus dieser Vereinigung – vermeintlicher – Gegensätze ziehen die Kinder und Jugendlichen Ihren Nutzen. Nutzen für Körper und Geist

 

Zurück

Diese Seite nutzt Cookies zur Erhebung anonymisierter Statistikdaten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie zu. Weiterlesen …