Landart-Projekt

In den vergangenen Jahren führten verschiedene Stationen im Rahmen der Bewegungs- und Ergotherapie ein Landart-Projekt durch. Jedes Teilnehmer durfte die Natur in Ruhe erkunden und schließlich ein eigenes Kunstwerk gestalten. Als Gruppenarbeit wurden auch einige gemeinsame Bilder gelegt. Zum Schluss wurden die Kunstwerke wertschätzend fotografiert.
Landart heißt Kunst in der Natur. Man arbeitet mit den Materialien, die in der Natur zu bestimmten Jahreszeiten zu finden sind: Blätter und Blüten, Holz und Äste, Sand, Schlamm, Wasser, Schnee...
Landart-Gestaltungen sind für Jeden möglich. Sie fördern die Kreativität und die Spontanität. Außerdem erlauben sie uns, die Natur mit Achtsamkeit, Neugier, Humor und Respekt zu entdecken, und wir können damit unsere Empfindungen auszudrücken.

Zurück